ArtCaching | City & Satellites

Geocaching für Sound – GeesthachtGeesthacht_logo
Installation zur 800-Jahrfeier der Stadt
23. Juli – 7. August 2016


Zur 800-Jahrfeier von Geesthacht fand das ArtCaching-Projekt seine Fortsetzung. Im diesjährigen ArtCaching City & Satellites wurden Klang-Kunstwerke vom Zentrum der Stadt bis an die Elbe versteckt. ArtCacher waren aufgerufen, per GPS Orte aufzuspüren, an denen sie künstlerische Interventionen finden.

Aus dem Flyer:

Sie benötigen ein GPS-Gerät und/ oder ein Smartphone.
Laden Sie die Geodaten auf einen GPS-Empfänger oder kopieren Sie diese in Ihr Smartphone (die Daten sind auch auf Google Maps lesbar), schauen Sie genau hin und finden Sie die Kunstwerke am Wegesrand.

Wir haben 10 QR-Codes in der Geesthachter City versteckt. Streamen sie die Sounds auf Ihr Smartphone und lauschen Sie den Klängen am Fundort.

1. Bahnhofsvorstellungen
Hier gibt es Fahrkarten. Rufen Sie kostenfrei an…und die Reise beginnt!
2. Einkaufsfreuden
Ein Stück über Augenhöhe im Einkaufsparadies
3. Ruhender Pol?
Nehmen Sie Platz. Es ist gleich unter Ihnen. Eine Drehung bereichtert das Vergnügen.
4. Zwischen den Zeilen
Sie finden es oben und es gehört zum festen Bestand.
Es spricht Englisch und Deutsch in der 4. Auflage uns steht der Musik nahe.
5. Klingende Fundstücke…Wir waren schon im Wald
Oben und inmitten der Geschichte Geesthachts. Sie müssen ziehen.
6. Nahe am Wasser gebaut 1
Achten Sie auf die Wasservögel … Es gibt zwei Möglichkeiten
7. Nahe am Wasser gebaut 2
Achten Sie auf die Wasservögel … Es gibt zwei Möglichkeiten
8. Öffentliche Bekanntmachung
Es ist für jeden Bürger leicht zu finden
9. Staustufen
Finden Sie den richtigen Elbblick … dann ist es gleich unter Ihnen
10. Die Stimmen der Vergangenheit
An einem Ort der Heilung. Es ist sehr klein und Sie brauchen keinen Schlüssel.

Konzept: Manfred Scharfenstein
Dramaturgie: Jan Dietrich

bahnhof